Rohrlaserschneiden

Wie funktioniert das E-Handschweißen?

Verschiedene Verfahren zum Schweißen sind heute mehr als gut bekannt. Elektrodenschweißen, Laserschweißen und weitere Techniken sind schon längst nicht mehr unbekannt und spielen natürlich auch weiterhin im Alltag der Bearbeitung verschiedener Werkstücke und Materialien eine sehr wichtige Rolle.

E-Handschweißen

Eine spannende Alternative zu den großen und verbreiteten Möglichkeiten ist das sogenannte E-Handschweißen. Sowohl im professionellen wie auch im privaten Bereich handelt es sich hierbei um eine gute Möglichkeit zum Schweißen mit vielen Vorteilen.

Welche Vorteile dies sind und wie das E-Handschweißen genau funktioniert, das möchten wir Ihnen nun gerne im Folgenden zeigen. Dank der praktischen Übersicht haben Sie dann die Möglichkeit, sich einen umfangreichen Überblick zu verschaffen.

So läuft das E-Handschweißen in der Anwendung ab…

Basis für die Arbeit mit dem E-Handschweißen ist natürlich auch eine Schweißelektrode, welche für das Erzeugen der hohen Temperaturen notwendig ist. Bei der Handhabung entsteht dann mit ein wenig Geschick zwischen der Elektrode und zwischen dem genutzten Werkstück ein Lichtbogen.

Selbstverständlich handelt es sich hierbei um einen vollkommen elektrischen Lichtbogen, denn die für das Schweißen benötigte Energie ist elektrisch. Dementsprechend dürfte sich dann durch diese einfache Tatsache auch die Frage beantworten, warum dieses spezielle Verfahren den Namen E-Handschweißen trägt.

E-Handschweißgerät

Die Schweißelektrode wird bei diesem Verfahren komplett mit der Hand geführt, ein automatischer Prozess ist in diesem Fall also nicht notwendig. Beim Schweißen schmelzen dann der Draht und die Umhüllung, hierbei entsteht wiederum eine Schlacke, welche bei der Arbeit entfernt werden sollte.

Wo ist die Anwendung des E-Handschweißens von großem Vorteil?

Einer der größten Vorteile, warum das E-Handschweißen in einigen Bereichen eine gute Wahl und eine passende Alternative zu anderen Möglichkeiten ist, ist mit Sicherheit die sehr einfache Handhabung. Denn selbst Anfänger im Bereich des Schweißens kommen mit dem E-Handschweißen sehr gut zurecht.

Dabei sind aber natürlich die Ergebnisse, wie bei jeder Arbeit, welche per Hand ausgeführt werden, von der Erfahrung und der Fähigkeit des Anwenders abhängig. Hier gibt es dementsprechend dann auch deutliche Unterschiede.

Zahlreiche Materialien und Metalle lassen sich mit dem E-Handschweißen bearbeiten. Vom einfachen Stahl bis hin zum dünnen Blech ist ein Schweißen mit dieser Technik gerne möglich. Das einfache und schnelle Fügen von mehreren Werkstücken ist mit dem E-Handschweißen ist also problemlos möglich.

Dabei ist ein Schweißen mittels E-Handschweißgerät in allen bekannten Schweißpositionen möglich, die günstige Technik und die geringen Anforderungen an die Ausrüstung macht es zu einer wirtschaftlichen Alternative zu vielen anderen Möglichkeiten zum Schweißen auf dem Markt.

Das könnte Ihnen auch gefallen...