Rohrlaserschneiden

Laserschneiden mit 3D Kopf

Der zukunftsweisende Weg im Prototypenbau und bei der Bearbeitung von Formblechen ist das 3D-Laserschneiden. Produktionsprozesse und Produktentwicklungen können in Unternehmen mit dieser leistungsfähigen Lasertechnik deutlich beschleunigt werden. Der 3D-Laser benötigt kein teures Beschneidewerkzeug bei der Bearbeitung, weshalb das Rohrlaserschneiden deutliche Kostenvorteile bietet – und zwar nicht nur während Entwicklungsphasen.

Laserschneiden mit 3D Kopf

Der Laser kann berührungslos und schnell komplexe Konturen schneiden. Bereits verformte Blechkomponenten werden beim 3D-Lasern in drei Dimensionen mit 5-Achsen-Laseranlagen bearbeitet. Mit höchster Präzision und Schnelligkeit werden Werkstücke geschaffen. Erstellung von Messberichten nach Special Terms und die Produktion begleitende Messoperationen auf der 3D-Messmaschine komplettieren die 3D Laserbearbeitung.

Mit mehreren Maschinen, die direkt aufeinander abgestimmt sind, kann ein Auftrag parallel auf mehreren Anlagen bearbeitet werden. Die Abarbeitung eines Werkstücks ist also nicht an eine einzelne Anlage gebunden. Dadurch wird eine extrem hohe Flexibilität erreicht, wodurch Zeit und Kosten beim Rohrlaserschneiden eingespart werden. Selbst bei kleinen Losgrößen kann das 3D-Laserschneiden wirtschaftlich eingesetzt werden. Die meisten Materialien werden gratfrei geschnitten, was in vielen Fällen die Nacharbeit überflüssig macht. Auch bei solchen Aufträgen, die äußerst präzise durchgeführt werden müssen, lohnt sich das Rohrlaserschneiden. Überall dort, wo andere Schneidverfahren nicht anwendbar sind, hilft das 3D-Laserschneiden ohne Ausnahme, weil es besondere Schnitte ermöglicht. Die Kostenvorteile sind offensichtlich. Das Rohrlaserschneiden zahlt sich nämlich auch bei der Produktion von Kleinstserien aus.

Alle Bleche, Profile und Rohre aus Metall können zugleich schnell, kostengünstig und höchst präzise bearbeitet werden. Der Einsatz von 3D-Technologien ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Bearbeitung in diesen Bereichen. Das Rohrlaserschneiden zeichnen untern anderem auch besonders saubere Schnittkanten aus, die äußerst wenig oder überhaupt keine Nachbearbeitung benötigen. Das 3D-Laserschneiden bietet eine exzellente Schneidequalität auch bei extrem dünnen oder besonders harten Materialien. Alle Konstruktionen können innerhalb der Abmessung der Maschine erstellt werden. So sind exakte Bohrbilder und komplexe Geometrien mit Rohrlaserschneiden möglich. Dieses Verfahren kennt keine Limits bei Ausnehmungen, Durchdringungen, Gehrungsschnitten und Formausschnitten, und es ermöglicht eine wirtschaftliche Produktion von einbaufertiger Halbzeuge aus Stahl, Edelstahl und Aluminium.

Das könnte Ihnen auch gefallen...