Rohrlaserschneiden

Methoden zum Rohrschneiden

Rohrlaserschneiden

Der Rohrlaser ist die aktuellste technologische Lösung für die Profil- und Rohrverarbeitung. Er ermöglicht uns eine sehr genaue und schnelle Produktproduktion mit einer außergewöhnlich hohen und genauen Wiederholung.

Rohrschneiden

Das Rohrlaserschneiden ersetzt mehrere herkömmlichen Methoden der Profil- und Rohrverarbeitung mit nur noch einem Arbeitsprozess.

Vorteile des Rohrlaserschneiden:

  • Produktionszeitverkürzung und Kostensenkung.
  • Präzision und hohe Schneidqualität, hohe Flexibilität, ein breites Anwendungsbereich.
  • Automatisiertes Be- und Entladen.
  • 3D Kopf ermöglicht das Fasen und Schneiden von Spezialprofilen und offener Profile, als auch Vorbereitung auf das Schweißen.
  • Automatisiertes Elementnesten optimiert die Produktionszeit und verringert den Abfall.

Die einzigen Nachteile sind die Anschaffungskosten für die Maschine und der hohe Energiebedarf.

Wasserstrahlschneiden

Das Wasserstrahlschneiden vervollkommnet das Laserschneiden besonders bei großen Materialstärken. So können Rohre aus allen Materialien von Edelstahl bis zur Keramik und mit großer Wanddicke mit hoher Oberflächenqualität und sauberen Schnittkanten getrennt werden. Dabei sind Fasenschnitte mit 60° Winkeln problemlos möglich. Mit der umweltfreundlichen Schneidmethode können fast beliebige Konturen geschnitten werden. Der „kalte Schnitt“ ist ein weiterer Vorteil dieser Methode. Es gibt keine Verfärbung, Materialaufsprödung oder Gefügeveränderung.

Nachteile der Wasserstrahlschneidtechnik:

  • Direkter Wasserkontakt und Feuchtigkeit, daher eingeschränkte Einsatzmöglichkeiten, wo hohe Luftfeuchte aufgrund des Umgebung/ Materials oder Kontakt mit Wasser vermieden werden muss.
  • Wenn Überwasser geschnitten wird, können Strahlaustrittsgeräusche sehr hoch sein.
  • Hohe Abrasivmittel- und Reinigungskosten.
  • Mit zunehmender Schneidgeschwindigkeit und –tiefe verschlechternde Schnittflächenqualität.

CNC-Technik

Die Vorteile der CNC-Technik:

  • Komplizierte Werkstücke produzierbar, die sonst gar nicht herzustellen oder zeitaufwendig wären.
  • Aufwendiges Werkzeugwechsel wird reduziert, teilweise entfällt es vollständig.
  • Entlastung des Maschinenbedieners, da komplizierte Berechnungen unnötig sind.
  • Mit einer Aufspannung sind mehrere Arbeitsschritte möglich.
  • Ein CNC-Programm kann einfach abgeändert werden, um andere Werkstück-Varianten zu fertigen.
  • Durch eine CNC-Maschine kann die Produktpalette erweitert werden. Die Fertigung wird flexibler.

Die Nachteile der CNC-Technik:

  • CNC-Maschinen sind oft viel teurer als die herkömmlichen Maschinen.
  • Die Wartung einer CNC-Maschine erfordert meist hochqualifizierte Mitarbeiter und  ist aufwendiger.
  • Um CNC-Maschinen im Betrieb zu halten, benötigt man eine teurere und größere Infrastruktur.
  • Man braucht meist hochqualifiziertes Personal.

Das könnte Ihnen auch gefallen...