Rohrlaserschneiden

Was wäre unsere Wirtschaft ohne das Rohrlaserschneiden?

Das Wort Laser ist weit verbreitet und doch wissen die wenigsten, was bei diese Technologie eigentlich hinter den Kulissen so vor sich geht. Das Wort ist ein Akronym und steht für Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Bei dieser Technologie werden stark konzentrierte Lichtstrahlen eingesetzt, die mithilfe von Strahlen und Linsen gebündelt werden. Doch was bringt diese Technologie in der Praxis und wo wird sie eingesetzt?

Rohrlaserschneiden

Haben Sie eine Stereo-Anlage zu Hause? Dann nutzen auch Sie Tag für Tag die Kraft der Lasertechnologie, denn um CDs abzuspielen, ist diese Technologie bereits seit Jahrzehnten im Einsatz. Auch in der Industrie wie der Bahn, dem Schiffbau und der Luft- und Raumfahrt, macht man sich die Lasertechnologie zu Nutze, um die Jahr für Jahr wachsenden Anforderung hinsichtlich Qualität und Quantität bewerkstelligen zu können. Das Rohrlaserschneiden ist eine der wichtigsten Aufgaben, die in zahlreichen Brachen regelmäßig anfallen.

Durch das gebündelte Licht können Maschinen eine enorme Energie aufbringen, die benötigt wird, um bestimmte Materialien schneiden zu können. Dabei fallen Maschinen in verschiedene Gruppen: Maschinen für kleine nicht-metallische Bauteile, Maschinen für große nicht-metallische Bauteile und Maschinen die für das Zuschneiden von Metallen verantwortlich sind. Die aufzubringende Leistung steigt natürlich stark an, denn man kann sich vorstellen, dass das Schneiden von Eisenrohren deutlich mehr Energieeinsatz bedarf, als es beispielsweise bei einer Sperrholzplatte der Fall ist.

Maschinen zum Rohrlaserschneiden sind vielfältig einsetzbar

Rohr LaserschneidmaschineRohre werden in vielen Bereichen eingesetzt. Ohne Rohre und Leitungen wären unsere Häuser nicht das, was sie heute sind und wir müssten auf viele Annehmlichkeiten verzichten. Das Rohrlastschneiden funktioniert mit Hilfe von Lasertechnologie und ist einer der Bereiche, die technisch enorme Fortschritte gemacht haben. Die heute auf dem Markt verfügbaren Maschinen zum Rohrlaserschneiden sind nicht nur in der Lage, alle erdenklichen Baumaterialien millimetergenau zu schneiden, sondern sie können auch ein enormes Arbeitspensum erledigen. Sind die Maschinen einmal eingestellt, können sie die ganze Nacht durcharbeiten ohne dass man Angst vor Überhitzung und anderen Problemen haben muss.

Da sich allerdings nicht alle Firmen die Anschaffung einer teuren Maschine für das Rohrlaserschneiden leisten können, gibt es Anbieter wie Kovinc, die genau diese Leistung auf dem europäischen Markt anbieten. Das Unternehmen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung und hat sich auf das Rohrlaserschneiden spezialisiert. Da die Anschaffungskosten für Lasertechnologie enorm teuer sein kann und sich für viele kleine und mittelständische Betriebe nicht lohnt, können anfallende Arbeiten einfach an Anbieter wie Kovinc ausgelagert werden: So spart man sich Zeit, Geld und Nerven. Rufen Sie uns doch einfach an und wir arbeiten gemeinsam an einer Lösung für Ihre Anforderungen.

Das könnte Ihnen auch gefallen...